• Plastikfrei
  • CO2 neutrale Lieferung
  • Versandkostenfrei ab € 69
 

DIY: Kerzen selber gießen

DIY: Kerzen selber gießen

Herkömmliche Kerzen bestehen zumeist aus Paraffin, das wiederum aus Erdöl gewonnen wird. Paraffinkerzen erzeugen beim Abbrennen bedenkliche Stoffe. Kerzen aus natürlichen Wachsen sind eine gute und gesunde Alternative zu Kerzen auf Erdölbasis. 

Bio-Kerzen aus Bienenwachs, Sojawachs oder Raps

Kerzen aus Bienenwachs duften an sich schon wunderbar und haben zudem eine schöne goldene Farbe. Bienenwachs brennt im Vergleich zu Paraffinkerzen rußfrei und langsamer ab.

Soja- und Rapswachs haben sich als natürliches Kerzenwachs ebenfalls durchgesetzt. Beim Kauf des Wachses sollte man darauf schauen, dass es gentechnickfrei und ohne unnötige Zusatzstoffe ist. Also immer beim Händler seines Vertrauens nachfragen, ob das Wachs sortenrein ist!

Naturkerzen selber machen

Sobald man sich für sein "Lieblingswachs" entschieden hat, ist das Gießen keine große Hexerei mehr. Dafür benötigt man nur ein paar Utensilien:

  • Einmach- oder Marmeladegläser, aber auch Gläser leeren gekauften Gläsern
  • Docht: ich verwende gerne einen Baumwolldocht oder Holzdocht
  • Topf für Wasserbad
  • Gefäß zum Schmelzen des Wachses

Einen besonderen Touch bekommt die Naturkerze, wenn sie eine individuelle Duftnote bekommt. Naturreine ätherische Öle veredeln die Kerze und versetzen einen in eine ganz besondere Stimmung. Ob fruchtig frisch, blumig oder herb erdig - einfach seine Lieblingsdüfte dem Wachs untermischen und genießen!

Und so geht es:

1. Wachs in einem Gefäß, am besten mit Ausguss, schmelzen. Die Menge des Wachses hängt vom Glas ab, dass schlussendlich befüllt werden soll.

Duftkerzen

2. Während das Wachs schmilz, kann das zu befüllende Glas vorbereitet werden. Dafür den Holzdoch mittig im Glas mit einem Tupfer Klebstoff befestigen. Den Baumwolldocht über einen Holzspieß oder Bleistift wickeln und mittig am Glas platzieren. Der Docht soll bis zum Boden des Glases reichen. Ich verwende gerne einen Metallfuß für den Docht, den ich dann mit Klebstoff am Glasboden befestige. Dadurch bleibt der Docht genau dort wo er sein soll und verruscht beim Gießen nicht.

3. Tipp: Den Docht tatsächlich mittig platzieren. Dadurch brennt die Kerze gleichmäßig ab.

4. Sobald das Wachs geschmolzen ist, die ätherischen Öle seiner Wahl dazugeben und gut verrühren. Ich gebe immer 6% - 9% der Wachsmenge an ätherischen Ölen bei, also bei 100 g Wachs 6-9 g ätherische Öle.

Kerzen selber giessen

5. Das geschmolzene Wachs in das Glas füllen und einige Stunden aushärten lassen.

6. Tipp: Ich fülle das Wachs immer auf 2 Mal in das Glas. Nach dem ersten Guss lasse ich das Wachs etwas aushärten, danach fülle ich das restliche Wachs nach. Dadurch werden eventuelle Mulden um den Docht - die beim Aushärten des Wachses entstehen können - vermieden.

7. Docht abschneiden.

Die Kerzen eignen sich auch herrlich zum Verschenken. Oder einfach selbst genießen! Die wohlriechende Duftkerze einfach anzünden, genießen und entspannen!

Naturkerzen

Tags: Naturkerzen, DIY
Passende Artikel
Naturkerze mit Lavendel, Lemongrass & Palmarosa Lusensa - Duftkerze reborn
Inhalt 1 Stück
€ 24,90
Naturkerze mit vitalisierendem Duft looops - Duftkerze Blütenwiese
Inhalt 1 Stück
€ 35,00
natürliche Duftkerze mit frischem Duft Lusensa - Duftkerze superhero
Inhalt 1 Stück
€ 24,90